Montag, 22. August 2011

Erfrischend!

 Na, war´s bei Euch heute auch so schön warm? Hier eine kleine Erfrischung. Unsere erste selbstgemachte Zitronenlimo; und ich frage mich: Warum haben wir das nicht schon öfter gemacht? Nachdem ich im Netz das ultimative Rezept gesucht hatte, beschloss ich nach gefühlten 3 Stunden das "Back to the roots"- Rezept auszuprobieren. Angeblich DAS AMERIKANISCHE ORIGINAL-REZEPT von 1800! Im Grunde sind die Limonaden doch alle aus den gleichen Mittelchen aufgebaut:

Hier waren es 5 Zitronen, ähm- 125 g Zucker und 1200 ml Wasser.
Erst Zitronen geschält, Schalen 30 min in Zucker gebadet (eigendlich sollte man 1 Stunde warten, aber wir waren soooo durstig!). Dann gezuckerte Schalen mit kochendem Wasser übergießen, 10 min ziehen lassen (eigendlich 30 Minuten - hatte ich schon erwähnt, dass wir seeeehr durstig waren?). Dann Schalen rausfischen, irgendwie versuchen, das Ganze wieder kühl zu kriegen und den aus dem Fruchtfleisch gewaltvoll gepressten Saft hinzugießen. Jede Menge Eiswürfel in dem leckeren Gebräu versenken, schön in gezuckerten Gläsern (iss ja sonst kaum Zucker in der Limo) mit Strohhalm, Limonenscheibe und dem obligativem Schirmchen garnieren und --- endlich genießen. Hach, wirklich ...
Einen lauschigen Sommerabend wünscht Euch
die frischgebackene Limonadenbräuerin Astrid

1 Kommentar:

  1. Mhhhhmmm, lecker, lecker, lecker und soooo kalorienarm ;)
    Sooo heiß war´s übrigens hier ganz oben im Norden heute nicht. Leider. Bleibt wohl auch eher wechselhaft - lt. Wetterbericht.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!