Dienstag, 17. Februar 2015

Nochmal ein Haarding für Spängchen


Die Faasend ist vorbei und es ist Zeit, aufzuräumen. Entstanden sind in der "Jecken-Zeit" ein paar Haarspangen-Etuis, denn ich konnte es richtig genießen, in meinem Nähzimmerchen zu werkeln. 


Rot und grau und ein bisschen Frl. Ling.


Im Moment habe ich das Gefühl, mich ein wenig im Kreis zu drehen mit dem Nähen. Ich hab so viele Stoffe, Material... aber was fehlt, ist etwas NEUES... 
Gut - Neues zu erfinden ist ja ein schwieriges Unterfangen... ich warte auf einen Geistesblitz.

LG Astrid
Verlinkt bei
Ebook: Haarding *
_______________________________________________________________________
*Affiliate-Link: Wenn meine Empfehlung dir zusagt und du das ebook kaufst, würde ich mich sehr freuen, wenn du das über diesen Link tust. So bekomme ich eine kleine Provision für meine Mühe und du hast keinerlei  Zusatzkosten :) Danke!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Astrid,
    das ist wider wunderschön geworden. Die Stöffchen gefallen mir sehr gut!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Haardingens für Spängchen kann man, glaube ich, immer gebrauchen. :-) Du hast wieder tolle Stoffe und Webbänder absolut harmonisch kombiniert. Unverkennbar mipamias. :-)

    Man kann das Rad nicht neu erfinden, aber vielleicht irgendwie seinen eigenen Stempel aufdrücken. Bei mir entsteht eine Idee oft aus einem Bedürfnis heraus. Ich möchte etwas nähen, weiß nicht so ganz genau, wie es geht, und anstatt nach einer Anleitung zu suchen, tüftle ich selbst daran herum. Natürlich kommt dann dabei meist nichts heraus, was die Welt noch nie gesehen hat und bestimmt habe ich durch Pinterest und andere Blogs viel unbewusst im Hinterkopf gespeichert, aber ich bilde mir dann trotzdem ein, irgendwie etwas Eigenes geschaffen zu haben. Astrid, ich glaub, wir zwei müssen uns mal zum Brainstormen treffen. ;-)) ... Bis dahin wünsche ich dir ganz viel Inspiration und einen Geistesblitz, der dich umhaut. :-*

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Neues?
    Ich bin jedes Mal fasziniert, was du aus dem "alten" machst!
    Immer wieder neu interpretiert und immer wieder schön!
    Aber ich weiß, was du meinst. ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Ui, das ist auch wieder suuuuuper schön!!!!!
    Das kenn ich. Man will irgendwann wieder was Neues, was Anderes ;-) Kommt bestimmt bald!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Für neue Ideen schaue ich mich gerne auf Pinterest um oder auf anderen Blogs, da findet man fast schon zu viele neue Ideen! :D

    Das Haarspangen-Etui gefällt mir z.B. wieder so gut, dass ich es gleich als Idee abspeichere! ;)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön! Super tolle Stoffe!!!! Ich bin verliebt :)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid,

    oh soooo was brauchen wir auch noch. Hach Du machst aber auch immer schöne Sachen, ich brauch unbedingt ZEIT! Ganz viel Zeit, wo Du mich hier auf so schöne Ideen bringst.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, so was könnt ich auch echt mal gebrauchen. Meine Haarspangen und -bänder liegen alle verkuddelt in einer Dose. Tolle Idee, danke für's Teilen.
    Liebe Grüße
    Colle

    AntwortenLöschen
  9. Das Etui ist ist einfach nur hübsch, auch wenn es nicht die Neuerfindung des Rades ist. Aber es gibt schon sooo viel, da wird es doch immer schwerer etwas zu machen, was es noch nicht gab.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  10. ...tja die lieben Ideen!! Da hortet man Stoffe im Schrank und wartet auf die zündende Idee. Auf zu Pinterest! Entweder ist man dann erschlagen von den Sachen, die es schon gibt oder total gelangweilt, da man alles schon hunderttausendmal gesehen hat. Manchmal ist man auch so inspiriert, dass man total überfordert ist und dann gar nichts mehr in Angriff nimmt. Es ist nicht so einfach Ideen zu entwickeln und das Rad wird nicht neu erfunden. Jede Tasche ist nur "umstoffter Raum" und irgendwie ,irgendwann und irgendwo immer schon einmal da gewesen.
    Wenn du die Nase voll hast und dich im Kreise drehst, ist ist vielleicht mal wichtig den Kopf richtig frei zu bekommen. Mit Abstand kommen oft die besten Ideen- und wenn man nicht darmit rechnet!
    VG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!