Montag, 30. Januar 2017

12tel Blick - Januar 2017


Schon die letzten Jahre hat mich diese Fotochallenge gereizt, aber das hab´ ich irgendwie nie hingekriegt. Grund genug, dieses Jahr dabei zu sein.

Mein Motiv ist direkt vor der Haustüre. Ich fahre ja ohnehin genug mit dem Auto durch die Gegend, da muss ich nicht noch für ein Foto durch die Welt reisen. Außerdem mag ich dieses Motiv.
 Die alte Linde soll im Vordergrund stehen; Bäume verändern sich ja so schön während eines Jahres und im Hintergrund ist die alte Dorf-Schule zu sehen, das darf man auch wörtlich nehmen; ich hab´s schon öfter mal erwähnt - ich lebe in Dorf. Nicht in irgendeinem Dorf, sondern das Dorf heißt Dorf, hat knapp unter 300 Einwohner und liegt im Bohnental. Ländlicher geht´s fast nicht. Aber immerhin gibt es ein schönes Motiv für den 12tel Blick. *lach
Ich werde auch keine Filter einsetzen. Das Licht ist dann halt mal so, wie es ist.


Ich schicke noch dieses Foto für den Januar hinterher.
Kurz vor dem Sonnenaufgang, so schön bunt, der Himmel. 

Habt einen schönen Tag und eine schöne Woche.

LG Astrid
Verlinkt bei

Kommentare:

  1. liebe astrid, wie interessant, du lebst in einem dorf dorf im bohnental. das klingt ja wie aus einem roman :) schön, dass du dabei bist. ja blicke, die man zu fuß erreichen kann, sind toll. mein blick ist dieses jahr ein stück entfernt. das wäre schon ein marsch. mal sehen, wie oft ich es schaffe. dir liebe grüße und viel freude mit deinem baum!
    die tabea

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Blick hat potential das kann man jetzt schon sehen. So wunderschöne Bäume werden ja immer seltener. Vielleicht werden ja im laufe des Jahres die Fenster dekoriert von den Kindern.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      das mit dem Fensterdekorieren wird nix. Die Schule steht seit den 50ern oder 60ern leer und wird nur für Veranstaltungen genutzt. Zu Uromas Zeiten gab es eine Klasse mit allen Jahrgängen bis zur 8. oder 9. Klasse - ich müsste das mal recherchieren. Bei heutzutage knapp 1 Kind pro Jahrgang wird das auch nix mehr werden. :)

      LG Astrid

      Löschen
  3. Unter 300 Leute! Gute Güte. Ist das dann auch so richtig ruhig wenn alle Fussball oder Tatort schauen? Und ich meine das gar nicht sarkastisch. Ich leben im Zentrum von Wien. Da ist fast immer was los .. ist halt Wien. Andere Städte sind umtriebiger, aber Dorf ist es sicher nicht.
    Ich freue mich sehr auf die Linde vor der Schule in Dorf.
    Das hat was!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, da muss kein Tatort laufen oder Fußball gespielt werden, damit es hier ruhig ist. Laut ist es hier nur, wenn Felder geerntet werden und alle mit ihren Traktoren rumtuckern. *lach
      LG Astrid

      Löschen
  4. Die Linde wird bestimmt prächtig im Laufe des Jahres!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ha! Meine Schullinde hatte ich heuer auch schon im Auge! Und mein Shcul-Dorf hat noch weniger Einwohner ;-) Es ist dann trotzdem der Nachbarort geowrden...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,
    Schön ist es bei dir! Ich lebe auch auf dem Dorf, aber es ist ein bisschen größer als deins.
    Über die 6 Köpfe 12 Blöcke Aktion bini ch so rumgesurft und auf deinenBlog gestoßen. Und was soll ich sagen, letzts Jahr habe ich eine Zicky Zacky Bag genäht. Da hätte ich ja schon mal eher auf deinen Blog schauen können...
    Jetzt hab ich aber noch eine Frage. Du hattest vor ein paar Tagen die Roll Up Bags gepostet.
    Leider gibt es das Schnittmuster nicht mehr im Internet. Könntest du mir das evtl. Schicken?
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Ein Baum im Jahreslauf - das ist ein wunderbares Motiv.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Einen sehr schönen Blick hast Du gewählt. Bäume sind ein sehr dankbares Motiv. Gefällt mir sehr Dein Baum aus Dorf.
    Am Jahresende sieht das toll aus auf einer Fotokollage.
    LG ins Saarland von lykka

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!