Dienstag, 11. April 2017

6Köpfe - 12Blöcke Teil 5: Dresden plate


Der Aprilblock des Jahresquilts heißt "Dresden plate". Ein bunter Teller bei dem man schön verschiedene Stoffe kombinieren kann - das war mein erster Gedanke.

Beim Durchlesen der Beschreibung dann kamen mir ein paar Zweifel: 
1. von Hand annähen??? 
Nee, da bleibe ich meinen Prinzipien treu :)
und
2. dieses runde Teil in der Mitte verursachte irgendwie Unbehagen.

Egal, ran an den Teller, Messer und Gabel - ähm... Schneidroller und Lineal gepackt und los!

Apropos Lineal... 


Da ich ein bisschen zu geizig war, um dieses Lineal zu kaufen, habe ich mir einfach selbst eins geschnitzt. Es ist aus einem formstabilen Unterlegset (passt ja zum Teller). Zugegebenermaßen schon ein bisschen labberiger als ein Original-Lineal, aber es erfüllt prima seinen Zweck und wer weiß, ob ich meine "Geschirrsammlung" überhaupt erweitere???

Auch für den Kreis - das Sorgenkind meines Blocks - habe ich ganz ordentlich 2 Schablonen angefertigt. Nur leider war mein fertig gebügelter Kreis zu klein. Also ein bisschen geziept und gezogen und als er halbwegs passte, ist aus dem Kreis ein bisschen ein Ei geworden. Passend zu Ostern. :)


Hier durften alle vier Blöcke mal Sonne tanken und etwas abhängen.

Der fertige April-Block gefällt mir sehr gut;
diesmal bin ich mit der Stoffauswahl sehr zufrieden. 

So schaut die neue Übersicht aus:
Alle Posts zu den Blöcken könnt ihr HIER finden.


LG Astrid
Verlinkt bei 
Meertje

Kommentare:

  1. Wow, wirklich toll! Mir gefällt dein Teller auch richtig gut. Ich muss endlich mal nacharbeiten.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    der Block mit dem Dresden-Teller sieht toll aus! Ich bin immer mehr begeistert von der Farbzusammenstellung!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag und ein wunderschönes Osterfest!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Astrid,
    das wird ein toller Quilt. Deine Farbwahl paßt in die Sonne. Die Lineale sind sicher stabiler als die selbstgebastelten aber auch damit klappt es gut. Um ein Muster mal zu testen sind die Plastikschablonen immer perfekt. Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. ...da hängen sie nun und schauen dabei ganz wunderbar aus! Die Stoffauswahl ist doch immer wieder spannend! Deine Blöcke finde ich miteinander wunderbar stimmig..
    frohes Hängen...marit

    AntwortenLöschen
  5. Dein Dresden Plate ist toll! Schöne Farben, klasse verarbeitet!
    Ich habe bei meinem "Test" auch nicht von Hand appliziert. Das sollte ja auch irgendwann fertig werden ;))
    Liebe Grüße und frohe Ostern,
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. total schön :) mir gefallen alle 4 Teile bis jetzt sehr gut - ich finde grau und gelb passen perfekt zusammen :)
    Ich überleg noch ob ich per Hand oder Maschine näh - ich vermute stark dass die Maschine gewinnen wird ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid,
    dein Dresden Plate sieht klasse aus...die Idee mit dem "Lineal" finde ich klasse. Ich habe die Papierversion gewählt und auch das klappte super gut.

    Ich finde deine Farbwahl richtig klasse und bin schon gespannt wie es weiter geht. Ein schönes Osterfest dir und deiner Familie

    wünscht die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Astrid, da bin ich aber froh, dass ich nicht die einzige bin, die den Kreis neu definieren musste ;-), und den nächsten Teller werde ich auch mit der Maschine applizieren! Deiner ist wieder wunderschön und passt super zu den anderen!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Astrid,
    wunderschön sind deine Blöcke. Jetzt - nach dem vierten - wird schon sehr deutlich wie harmonisch das alles aussieht.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!