Dienstag, 30. April 2019

12telBlick 2019 im April: Die Hühner sind da!


Hallo, es ist Zeit für den 12tel Blick und wie man sieht, hat sich in der Natur, aber auch in unserem Garten viel getan. Das Gehege für unsere Hühner ist fertig und sie sind auch schon eingezogen. Rechts der weiße Punkt am Kirschbaumstamm... das ist ein Huhn. :)


Hier noch mal das Qartett ein bisschen näher. Gestern durften sie ihr noch etwas kleineres Gehege gegen das große, ganze Auslaufareal eintauschen und sie waren ganz schön aufgeregt! Gleich nach 10 Minuten haben sie einen Mörderwurm aus der Erde gezogen. 


Die Kirschblüte hatte ich Anfang April festgehalten. Da noch ohne Hühner und mit unfertigem Zaun. Ein Frost hat leider die Blüte jäh beendet und es sieht nicht nach einer guten Ernte aus, denn Raupen haben sich schon ausgebreitet. Aber auch die sind leckeres Futter für die neuen Gartenbewohner. Die stell ich jetzt mal kurz vor: Die Namensgebung wird etwas verwundern, aber das große Kind liebt Latein, ich wollte zumindest ein bisschen dem niederländischen Königshaus huldigen und ja, der Jüngste liebt Hühner in anderer Form. 


Drei Sundheimer Hühner sind es geworden, und ein schwedisches Blumenhuhn. Na, ja. Es scheinen mehr Hähne zu sein. Caligula hat das schon früh erahnen lassen, bei den 3 anderen konnte man nicht erkennen, wie sie sich entwickeln, aber auch hier scheinen es überwiegend Hähne zu sein. D. h. wir brauchen noch ein paar weibliche Sundheimer. Caligula wird bald zu der Schwiegerfamilie umsiedeln. 

Hier nochmal die Collage von meinem Blick 2019:


LG Astrid
Verlinkt bei 



Sonntag, 28. April 2019

Karte zum Muttertag


Ist ja nicht mehr so lange... hab schonmal was vorbereitet. :)

LG Astrid

Mittwoch, 24. April 2019

U-Hefthülle für Hermine


Heute frisch geschlüpft!!
Die kleine Hermine hat heute das Licht der Welt erblickt und die Hülle ist schon mit in der Kliniktasche der Mama gereist. 


Glückwunsch und
LG Astrid

Sonntag, 21. April 2019

Frohe Ostern!


So ihr Lieben. Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest. 

LG Astrid

Samstag, 20. April 2019

Glückwunschkarte zur Kommunion


Für ein Kommunionkind brauchte ich noch eine Glückwunschkarte. Diese hier ist so flott entstanden; etwas Aquarellpapier, Farbe und das hübsche Stanzteil. Noch der kleine Anhänger mit Öse - fertig!


Jetzt noch schnell einkaufen und dann kann das sommerliche Ostern kommen!

LG Astrid

Mittwoch, 17. April 2019

U-Heft-Hülle für Nella


Nach so viel Düsseldorf kehre ich zurück in mein Nähzimmerchen und zeige eine ganz nach Kundenwunsch gefertigte U-Heft-Hülle. Die kleine Nella mag wohl Hunde. :)


Juchu - ich hab jetzt Urlaub und husche gleich wieder in mein kleines Reich, denn zwei weitere Hüllen warten auf Fertigstellung.

LG Astrid

Dienstag, 16. April 2019

Von Instafreunden, Geschenken und unfotografierten Salaten


Wie gestern erwähnt, habe ich das letzte Wochenende  zusammen mit der besten Begleitung, nämlich Sabine (insta: rainbows_and_i) in Düsseldorf verbracht. Und wenn zwei Saarländerinnen schon mal in die Rheinmetropole fahren, dann muss man doch liebe Menschen treffen, die dort in der (weiteren) Umgebung wohnen.

Nachdem ich für die Onstage (Treffen von StampinUpDemos) 50 kleine Geschenke (Swaps) aus Papier gefertigt hatte, hatte ich erst mal genug vom Papier und brauchte Stoff, um ein paar schnelle Täschchen für die Treffen am Freitag und Sonntag zu nähen! Besonderen Stoff.


Also fix am Donnerstag das Bauernleinen hervorgekramt und die Restekisten durchwühlt. Herausgekommen sind kleine, feine Täschchen für allerlei Krimskrams. In diesem Fall ein bisschen Süßes.


Los ging´s am Freitag: Am Bahnhof zwischen umherirrenden Menschenmassen war es trotzdem ganz leicht, uns zu finden. Wir standen erst Angelika (insta: geliskrok) und Heike (insta:Zwergenart) gegenüber. Fehlte noch Betty (insta:bettyreyes_18), aber auch die war schnell gefunden; was man von unserem ausgewählten Lokal nicht gerade behaupten kann. Aber nach ein paar tausend Schritten kehrten wir im Goldenen Einhorn ein und sollten für unsere Mühe belohnt werden.
Schnell Geschenke ausgetauscht. Heike hatte sogar ihre Geburtstagsfeier für uns verlegt!!!


Ich durfte neben dem Riesenschwengel sitzen, den Angelika für Heike genäht hatte. Cool, oder?

Sabine hatte hübsch beplotteRte Taschen und gehäkelte Spülläppchen verteilt. Von Heike gab´s gequiltete und bestickte MugRugs. Alles für mich in blau *freu! Herzlichen Dank ihr Lieben!!!



Der Abend war so schön, wir haben so viel gequatscht, gelacht und lecker gegessen und getrunken.
So schnell war´s dann auch schon wieder vorbei und wir verabschiedeten uns am U-Bahnhof bevor wir (bis auf Eine) frierend nach Hause/ins Hotel zurückkehrten.

Samstags waren wir ja zeitlich ausgebucht, also ging es mit dem Frühstück am Sonntag weiter. Erst kam Betty zum Frühstück in unser Hotel und nicht viel später hatte auch Claudi (insta: erdbeerzeit) den Weg zu unserem Hotel gefunden. Das scheint in einem vom Tagebau geplagten Gebiet mit schwindenden Autobahnen nicht selbstverständlich zu sein. :)
Leider war im Hotelviertel von D´dorf kein nettes Restaurant zu finden, und so haben wir mit Claudi (Betty hatte sich schon aus dem Staub gemacht) zurück im Hotel noch was gegessen.
Auch hier haben wir uns so gut unterhalten, dass es zum Äußersten kam:
Wir haben den Salat nicht fotografiert! Wie konnte uns das passieren??? :)

Nach dem verzweifelten Versuch, ein Selfie zu machen, kann Claudi nun ein echt klasse Selfie-Foto des Hotelbediensteten ihr eigen nennen und wir uns an vielen nicht so hübschen Fotos erfreuen.

Rundum war das ein wirklich tolles Wochenende, es ist immer wieder erstaunlich, wie "nah" man sich so schnell ist, obwohl man sich vorher nie persönlich kennengelernt hat. 


Ach, Sabine, das war soo schön, mit dir und natürlich auch all den anderen das Wochenende zu verbringen!!!
Danke Euch!
Vielleicht bis nächstes Jahr???

LG Astrid
Verlinkt bei

Montag, 15. April 2019

Meine Swaps für die Onstage 2019 in Düsseldorf

*Werbung* (Markennennung)

Ui - das war ein Wochenende!!! 
Düsseldorf hatte zur Onstage gerufen und ja, zum ersten Mal war ich mit dabei. Nicht alleine, nein zusammen mit Sabine. Und wo wir gerade schon mal so weit fahren, hat Sabine gleich mal ein kleines Treffen von lieben Insta-Freunden initiiert. Aber dazu mehr in einem folgenden Post. :)


Die Onstage ist eine Veranstaltung von "Stampin Up" - einem Hersteller von Stempeln und Zubehör - und zwei Mal im Jahr versammeln sich die "Demos" (über sie kann man die Produkte beziehen) meist an zwei Orten in Deutschland.  In Düsseldorf kamen um die 1200 dieser Demos zusammen und an schön drappierten Tischen erfuhren wir Neuigkeiten was den Vertrieb und die Produkte betrifft. 

Ein Highlight ist das Tauschen von kleinen Geschenken - Swaps genannt - und hey, das ging ganz schön ab! Was für ein Tumult von Menschen mit Kartons in ihren Händen die eifrig tauschen. Besonders toll fand ich, dass auch die Demos aus den Niederlanden da waren; so konnte ich ein paar Brocken meiner Sprachkenntnisse aus den grauen Zellen quetschen und an die Frau bringen. 


Meine Swaps waren farblich etwas zurückhaltend. 50 kleine Päckchen in Form einer Streichholzschachtel habe ich gebastelt. Die obere Klappe zum Aufklappen. Innen ein Herz-BonBon und ein paar Klebezettel. Da konnte man sich im neu vorgestellten Katalog gleich mal seine Favoriten markieren. 

Wir hatten einen wirklich netten Tisch mit 2 Mädels aus Hessen und Janny aus Amsterdam und Conny - sorry, vergessen, wo du wohnst. Der Austausch mit den Demos war wirklich schön. 

Weniger schön war, dass wir bei Eiseskälte eine Stunde vor der verschlossenen Tür ausharren mussten und völlig durchgefroren in den langen Tag starteten. (Gut - wir waren zu früh da, aber das hatte man uns so geraten). Die Video-Sequenzen von Übersee waren leider sehr langatmig und teilweise befremdlich. Gut, dass sie von Preisverlosungen, Live-Produktvorstellungen und kleinen Basteleinheiten unterbrochen wurden. Zum Glück kam das Lunch-Paket meinem Abnehmvorhaben sehr entgegen - hatten wir am Vortag doch schon lecker geschlemmt. 


Auf jeden Fall habe ich meine 50 Swaps unters Demo-Volk gebracht und schau mir jetzt mal meine ertauschten Geschenke genauer an.



LG Astrid

Samstag, 6. April 2019

Fünf Fragen (fast) am Fünften - April 2019






Leicht verspätet kommen meine 5 Antworten auf die Fragen von Nic
1. Machst du oft mehrere Dinge gleichzeitig?
Ja, das mache ich schon gerne. Also im Nähzimmer kann man vieles gleichzeitig machen: Nähen, Sticken, telefonieren, Musik hören, Film gucken. 
Aber manchmal geht auch nur Eins nach dem Anderen. 


2. Mit wem hast du deine erste Freundschaft geschlossen? Hast du zu diesem Menschen heute noch Kontakt?
Autsch - das ist ein Treffer und ich hab länger überlegt, ob ich das wirklich hier schreiben will. 
Meine erste Freundschaft habe ich im Kindergarten geschlossen.  Wir haben ab der ersten Klasse unsere Schulbank gemeinsam gedrückt. Und nahezu die gesamte Freizeit zusammen verbracht. Bis zur 8. Klasse am Gymnasium. Leider starb sie bei einem Unfall. 


3. Bist du in der virtuellen Kommunikation anders als von Angesicht zu Angesicht?
Das kann ich nicht wirklich beurteilen. Manches fällt leichter, ohne in Gesichter zu blicken. Anderes ist wieder schwieriger. Wirklich "echt" ist man dann wohl doch nur in Echt. Virtuell kann man schon einiges mehr verstecken.


4. Vermeidest du bestimmte Musik, weil sie dich traurig macht?
Ganz klar, nein! Ich steh auf Deprimusik. Schon so lange (s. Frage 2). Aber das heißt nicht, dass mir das dann nicht gut tut. Traurigsein gehört dazu. Danach kann´s dann auch wieder leichter sein. 
Ich könnte eine riesige Playlist an trauriger Musik empfehlen. 
Nennen mag ich mal die "Ghost Stories" von Coldplay. Ich finde sie sehr traurig, aber es hinterlässt nichts Bitteres, sondern wendet den Blick doch wieder nach vorne, wenn man genug zurückgeblickt hat. 
Und dann noch aus den 80ern Talk Talk "The colour of spring". Gehört einfach zu meinem Lebenssoundtrack. Aber es gibt so viel mehr....


5. Wen würdest du als erstes beißen, wenn du ein Zombie wärst?
Ja, das ist eine Frage, die ich mir bis dato nie gestellt habe. Aber wenn ich ein Zombie wäre, dann würde ich wohl den Nächstbesten beißen, der gerade daherkommt. Denn nach Auswahlkriterien wird mein beeinträchtigtes Hirn dann nicht mehr suchen. Also warum drüber nachdenken... die Zeit kann ich besser nutzen. :)

LG Astrid
Verlinkt bei

Dienstag, 2. April 2019

Bärige U-Heft-Hülle für Mika


Heute mal mit einer bärigen U-Heft-Hülle für den kleinen Mika. 



LG Astrid
Verlinkt bei

Montag, 1. April 2019

Portfoliohülle für Dana


Die kleine Dana ist jetzt schon gerüstet, wenn es in die Krippe geht. Denn ihre Kunstwerke und Fotos kommen in diesen Ordner, um später mal in Erinnerungen schwelgen zu können. 


LG Astrid